• April 7, 2020
  • Thomas Raeth
  • News

Lasst uns in diesen verwirrenden, ja beängstigenden Zeiten auf uns selbst besinnen und auf das, was wichtig ist. Diejenigen, die viel Zeit haben, weil sie wie wir Künstler gar nicht oder weniger arbeiten, schaffen es vielleicht, die Zeit ein wenig zu genießen. Denjenigen, die im Gesundheitssystem oder an anderen systemrelevanten Stellen arbeiten und alles am Laufen halten, gilt meine Hochachtung und mein Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.